Wertungsspiel  in Hallstadt am 18.05.2014

Blaskapelle Oberschwappach bei Musikwettbewerb mit „ausgezeichnetem Erfolg“ teilgenommen

Am vergangenen Sonntag nahm die Blaskapelle Oberschwappach am Wertungsspiel des Nordbayerischen Musikbundes in Hallstadt teil. Die Musiker traten dort unter der Leitung von Alexander Basel auf dem Niveau der Oberstufe an und zeigten vor den Wertungsrichtern ihr musikalisches Können.

Als Pflichtstück präsentierten die Musiker aus Oberschwappach „Along the river“ von Hermann Pallhuber, welches von den Juroren mit vielen lobenden Worten beurteilt wurde. Innerhalb des Stückes wird musikalisch der Verlauf eines Flusses nahe der Kundler Klamm in Österreich dargestellt. Vor allem die Flöten, Klarinetten und Tenorhörner hatten mit ihren schnellen wellenförmigen Bewegungen während einiger Passagen, alle Hände voll zu tun. Besonders glänzen konnten die Musiker auch beim 10/8 Rhythmus innerhalb dieses Pflichtstückes, der nicht unbedingt zum Alltags-Takt eines Musikvereins gehört. Souverän meisterten sie die darin enthaltenen, teils ungewohnten Rhythmen und konnten so letztendlich die Wertungsrichter überzeugen.

Mit dem Selbstwahlstück „A tribute to Elvis“, arrangiert von Thijs Oud, begeisterte die Blaskapelle mit bekannten Melodien aus dem Lebenswerk von Elvis Presley, wie „C. C. Rider“, oder „Can´t help falling in love“. Vor allem die Trompeten durften hier ihre Fähigkeiten unter Beweis stellen, da sie die bekannten Melodien des „King of Pop“ gekonnt interpretierten. Dass die Musiker der Blaskapelle nicht nur ihre Instrumente gut beherrschen, sondern auch mit ihren Gesangsstimmen einiges vollbringen können, wurde innerhalb des Stückes auch deutlich. Bei ihrem Selbstwahlstück bekam die Blaskapelle Oberschwappach von den Wertungsrichtern ebenfalls ausschließlich positives Feedback.

Die Musiker haben sich als Team in Hallstadt sehr gut präsentiert und haben mit ihren beiden Stücken insgesamt 92 von 100 möglichen Punkten erzielt, was dem Prädikat „mit ausgezeichnetem Erfolg“ entspricht. Vor allem das Stilempfinden und die Stückewahl wurden von den Juroren besonders gelobt. Bevor die Musikanten mit der erfreulichen Urkunde im Gepäck wieder gemeinsam den Heimweg antraten, wurde das ausgezeichnete Abschneiden am Wettbewerb noch gemeinsam bei ausgiebigem Essen und Trinken in Kemmern gefeiert.

 

zurück